Scrum-Workshop “Scrum für alle Rollen”

Häufig gibt es in Unternehmen erste Erfahrungen mit Scrum. Einzelne Mitarbeiter möchten sich weiterbilden und zum Beispiel Kompetenzen als Scrum Master oder Scrum Product Owner erwerben und sich weiterentwickeln.
Es entsteht das Bedürfnis in Erfahrung zu bringen, wie Scrum denn “richtig” geht. Wie genau sehen die Spielregeln von Scrum aus? Welche Erfahrungen und Scrum Best Practices haben andere Unternehmen mit Scrum gemacht? Welche Soft Skills brauche ich als Scrum Master, Product Owner oder Scrum Development Team Member?

Die Teilnehmer dieses Scrum Workshops erlernen anhand praktischer Übungen was Scrum ist und wie mit den Scrum Prinzipien wie Selbstorganisation, “Time Boxing“, Reviews und Retrospektiven etc. erfolgreiche Scrum Entwicklung betrieben wird. Die Teilnehmer können nach dieser Scrum Schulung einschätzen, welche Aufgaben die verschiedenen Scrum Rollen Scrum-Master, Scrum-Development-Team und Scrum-Product-Owner haben und welchem Zweck die Scrum Meetings wie das Daily Scrum, Sprint-Planning, Sprint-Review und Sprint-Retrospektive dienen. Des Weiteren beherrschen die Teilnehmer den optimalen Umgang mit Product Backlog, Sprint Backlog und der Scrum Release Planung.

Inhalt

  • Scrum – Theorie und Ihre Umsetzung in der Praxis – Was ist Scrum? – Agil versus traditionell -Werte, Prinzipien, Denkweisen (Agile und Scrum) – Das Agile Manifest und dessen Prinzipien – Scrum Werte
  • Das Scrum Framework: Die Scrum Events / Activities (Scrum-Meetings) – Daily Scrum, Sprint-Planning, Sprint-Review, Sprint Retrospective, Refinement – Scrum Artefakte, Tools & Metriken – Product Backlog, Sprint Backlog, Potentially shippable Product Increment – Definition of Done, Definition of Ready – Burndown Chart, Scrum Board – Velocitiy, Bug/Story Points, Happiness Index – Die verschiedenen Rollen in Scrum und ihre Aufgabe / Pflichten – Das Scrum-Team und die Selbstorganisation – Der Scrum Master und seine Rolle im Scrum-Team – Der Scrum Product Owner als Schnittstelle zu den Stakeholdern
  • Der Scrum Master – Vertiefendes Verständnis der Rolle des Scrum Masters – Der Scrum Master als Servant Leader (Lehrer, Coach, Facilitator, Mentor, Beobachter) – Der Scrum Master als Change Manager in einem Unternehmen
  • Der Scrum Product Owner – Vertiefendes Verständnis der Rolle des Product Owner – Der Product Owner als Geschäftswert- und Produktoptimierer (Priorisieren, ROI, Planung und Abnahme)
  • Das Scrum Development Team – Wie stellt man Teams zusammen? – Wie werden Teams multi-disziplinäre Development-Teams (cross functional) – Welche Auswirkungen hat Selbstorganisation – Welche teamdynamischen Prozesse sollte man beachten? Welche Auswirkungen hat das auf die Produktivität?
  • Scrum Übungen – Von der Vision zum Produkt Backlog – Das Sprint Planning und Sprint Backlog – Relatives Schätzen (Planning Poker und Magic Estimation) – Selbstorganisation – Velocity
  • Scrum Best Practices: Release- Forecast und Planung – Umgang mit ungeplanten Aufgaben – Umgang mit Abhängigkeiten – Story Mapping – Skalieren mit “Scrum of Scrums” – Skalieren mit weiteren agilen Praktiken z.B. Scrum-@-Scale, Less, Scaled agile Framework, Nexus und Scrum @ Scale (kurze Übersicht) – Verteiltes Scrum
  • Lernzielkontrolle (auf Wunsch mit kleinem Test als Vorbereitung für die Scrum-Zertifizierungsprüfung)

Stundenplan

New Day

Datum

Feb 24 2020 - Feb 25 2020
Expired!

Uhrzeit

9:30 - 17:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

Integrata GF München
Prielmayerstraße 3, 80335 München

Veranstalter

SCRUMevents
Website
https://scrum-events.de
ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen